Smart Home – Heizen und Kühlen

Smart Home – Heizen und Kühlen

Die Energiepreise steigen immer weiter und im Sommer ist es unterm Dach vor Hitze kaum aushaltbar? Du möchtest Dir einen Überblick über Dein Energieverbrauch verschaffen, um Einsparungen vornehmen zu können?

Das alles sind Probleme, die Du in Zukunft automatisch smart lösen kannst.
Damit Dein Zuhause stets perfekt temperiert ist und Du nur dann die Energie nutzt, wenn diese auch tatsächlich benötigt wird, macht es Sinn auf Smart Home umzustellen.

Die intelligente Heizung bzw. Kühlung regelt auf Raumebene die Temperatur, wartet sich selbst, kennt Feiertage, Abwesenheit und arbeitet auch perfekt mit Deiner Beschattung zusammen. Die Beschattung bleibt so lange inaktiv, bis die wärmenden Sonnenstrahlen den Raum auf Wohlfühltemperatur gebracht haben. Zum Schutz vor Überhitzung wird im Smart Home dann automatisch beschattet. Auch im Winter bietet die Beschattung einen optimalen Schutz, damit Deine Räume nicht unnötig auskühlen.
Wenn mehrere Gewerke unabhängig voneinander arbeiten, kann es passieren, dass diese gegeneinander arbeiten. Wenn im Herbst die Außentemperaturen sinken, schaltet sich die Heizung ein. Die Raumtemperatur steigt – das Zeichen für die Klimaanlage aktiv zu werden.

Damit Deine Räume im Sommer tagsüber nicht zu sehr aufheizen, bietet das Smart Home mit einer Zeitsteuerung und Kommunikation zwischen den Aktoren eine automatische Komfortlösung.

Möchtest Du diesen Mehrwert für Dein Zuhause nutzen? Dann zeigen wir Dir ein paar mögliche Anwendungen auf.
Das Schalten von aller Art von Heizungen und Klimaanlagen ist mit folgenden möglichen Anwendungen möglich.

  • Durch eine Einzelraumregelung kann pro Raum ein Sollwert eingestellt und verändert werden. Bei kurzzeitiger Abwesenheit kann die Raumtemperatur abgesenkt werden. Auch nachts ist es möglich die Raumtemperatur abzusenken. Das Absenken der Raumtemperatur um 1 Grad entspricht einer Energieeinsparung von 6 Prozent.
  • Das Einbinden von Fensterkontakten hilft dabei. Bei geöffnetem Fenster schaltet die Raumtemperaturregelung in den Frostschutz. So wird keine Energie verschwendet und der Raum kann nicht einfrieren.
  • Durch die Anbindung an das Heizungs- und Klimasystem kann mit Hilfe der Einzelraumregelung z.B. die Wärmeanforderung aus ein oder mehreren Räumen die Vorlauftemperatur der Heizung gesenkt werden. Im Sommer kann die Klimaanlage in der Leistung erhöht werden.
  • Über eine Definierung der Grenzwerte wird die günstigste Energiequelle genutzt. So kann festgestellt werden, ob die Temperatur der Solarkollektoren oberhalb der Wassertemperatur im Warmwasserspeicher liegt. In diesem Fall kann zur Warmwasseraufbereitung auf fossile Energie verzichtet werden.

Melde Dich unkompliziert bei uns. Wir helfen Dir gerne weiter. Egal ob für Neubau, Modernisierung oder zum Nachrüsten.

Es regnet und Du hast die Fenster offengelassen oder die Außentemperatur steigt und Du hast die Jalousien nicht heruntergefahren? Die Haustür ist zugefallen und Du hast den Schlüssel vergessen?
Das alles sind Probleme, die Du in Zukunft automatisch smart lösen kannst.

Alle Gebäudeöffnungen smart steuern, das ist mit digitaler Gebäudeautomation möglich – Fenster öffnen und schließen, Sonnenschutz regeln und Türen sichern. Rollläden, Raffstores, Textilrollos, Fenster und Türen lassen sich in alle gängigen Smart-Home-Systeme einbeziehen und sind dann mit Tastsensoren oder mobilen Endgeräten steuerbar. Bei Sonneneinstrahlung werden die gewünschten Räume automatisch oder manuell verdunkelt. Für schwer zugängliche Oberlichter gibt es eine gesteuerte Kippfunktion. Eine videoüberwachte Haustür lässt sich smart von jedem Raum aus entriegeln. Und schwere Hebeschiebetüren sind durch einen integrierten Antrieb leichter zu bedienen.


Möchtest Du diesen Mehrwert für Dein Zuhause nutzen? Dann zeigen wir Dir ein paar mögliche Anwendungen auf.  

Das Schalten von aller Art von Fenster, Türen und Oberlichter ist mit folgenden möglichen Anwendungen möglich.

  • Auf- und Zufahren sowie das Anfahren von Zwischenpositionen für (Dach-) Fenster oder Oberlichter. Vorteil der Bustechnik ist, dass mehrere Fenster über einen Tastensensor gesteuert werden können. Das schafft Transparenz und ist platzsparend. Ferner können diese Funktionen mit Licht- und Jalousien Funktionen kombiniert werden.
  • Zentrales Auf- und Zufahren von Fenstern, Oberlichtern oder Türen sind pro Gebäude, Etage oder für das gesamte Haus programmierbar
  • Wetterabhängige Steuerung. Schutz der Fenster vor Wind, Regen, Frost oder auch Sonneneinstrahlung. Hierbei kann der Schutz der Räumlichkeiten z.B. durch automatisches Schließen von Dachfenstern bei Regen viele Vorteile bringen.
  • Eine Steuerung in Abhängigkeit von Helligkeit, Temperatur, Luftfeuchtigkeit z.B. zur Automatisierung eines Wintergartens sind problemlos zu kombinieren. Übersteigt die Temperatur einen vorher eingestellten Wert, wird die Beschattung aktiviert und die Lüftungsfenster werden geöffnet. Die Lüftungsfenster können ebenfalls geöffnet werden, wenn der CO2 Anteil einen zu hohen Wert erreicht hat.
  • Über eine Zeitsteuerung können Fenster, Oberlichter, Türen zu gewünschten Zeiten geöffnet oder geschlossen werden. Wird die Zeitsteuerung mit den Messwerten der Innen- und Außentemperaturen kombiniert, kann damit eine automatische Nachtlüftung realisiert werden.
  • Statusmeldungen können je nach Aktor auf Tastsensoren, Display oder Visualisierungen die Zustände (geöffnet, geschlossen oder Position) angezeigt werden.

Melde Dich unkompliziert bei uns. Wir helfen Dir gerne weiter. Egal ob für Neubau, Modernisierung oder zum Nachrüsten.

Rollläden und Jalousien schützen Wohnräume vor Licht, Hitze und neugierigen Blicken. Und im Smart Home geht das sogar ganz automatisch. Die Zeiten, in denen du deine Rollos einzeln von Hand auf- und ablassen musstest, sind längst vorbei. Und auch das Bedienen von Schaltern für elektrische Rollos und Jalousien gehört der Vergangenheit an. Im Smart Home erfolgt die Steuerung aller Rollos und Jalousien ganz bequem mit einem Tastschalter oder mit dem Smartphone. So kannst du praktisch den Sonnenschutz an jedem Fenster im Haus zentral steuern und musst nicht jedes Rollo einzeln bedienen. Natürlich ist auch eine Sprachsteuerung möglich.
So können sich etwa smarte Jalousien der aktuellen Sonneneinstrahlung anpassen und sorgen entweder für genug Licht oder für angenehmen Schatten.
Automatisch gesteuerte Rollos haben zudem den Vorteil, dass sie zur Sicherheit beitragen. Denn sie machen es potenziellen Einbrechern schwer festzustellen, ob jemand aktuell zuhause ist oder nicht.

Möchtest Du diesen Mehrwert für Dein Zuhause nutzen? Dann zeigen wir Dir ein paar mögliche Anwendungen auf. Das Schalten von aller Art von Leuchtentypen ist mit folgenden möglichen Anwendungen möglich.

  • Auf- und Abfahren von Jalousien und Verstellen der Lamellen. Es können mehrere Jalousien über z.B. ein Tastsensor gesteuert werden. Das schafft Transparenz und ist platzsparend. Zwei Aktionen wie Licht- und Jalousiefunktionen können mit einem Tastsensor bedient werden.
  • Zentrales Auf- und Abfahren von Jalousien oder Rollläden können in unterschiedlichen Gruppen pro Fassade, Geschoss oder für das gesamte Haus eingefügt werden.
  • Anfahren von vor eingestellten Positionen durch einen Knopfdruck, z.B. als Blendschutz beim Fernsehen oder an Rechnerarbeitsplätzen in Arbeits- oder Kinderzimmern.
  • Wetterabhängige Steuerung. Markisen, Sonnenstore und andere Fassadenelemente werden durch Auswertung von Wetterdaten gegen Zerstörung durch Wind, Regen oder Frost geschützt. Z.B. fährt die Markise bei zu hohen Windgeschwindigkeiten ein und das manuelle Betätigen wird gesperrt
  • Helligkeitssensoren und Temperatursensoren schließen die Rollläden oder Jalousien so weit, dass Wärmeeinstrahlung vermieden wird. Zudem werden Pflanzen und Möbel vor schädlicher UV-Strahlung geschützt. Es dringt dafür immer noch genügend Tageslicht in die Räume.
  • Ein- und Ausfahren der Fassadenelemente ist mit einer Zeitsteuerung möglich. Es entsteht kein zusätzlicher Verkabelungsaufwand
  • Durch das Einstellen von Szenen werden Rollläden und Jalousien über einen Tastendruck in bestimmte Positionen gefahren. Kombiniert mit Beleuchtung z.B Licht dimmen und Jalousien positionieren zum Fernsehen.
  • Je nach Aktor können z.B. auf Tastsensoren, Displays oder Visualisierungen die Stände der Fassadenelemente und Jalousien angezeigt werden

Melde Dich unkompliziert bei uns. Wir helfen Dir gerne weiter. Egal ob für Neubau, Modernisierung oder zum Nachrüsten.

Die dunklen Tage beginnen und die Lichtatmosphäre im eigenen zuhause gewinnt mehr und mehr an Bedeutung. Grelles Licht gehört zu den unangenehmsten Dingen am frühen Morgen. Doch auch abends kann falsche Beleuchtung aufs Gemüt schlagen. Mit smarter Technik lässt sich die Beleuchtung dagegen mit wenig Aufwand immer und überall den eigenen Wünschen anpassen und dabei sogar noch Strom sparen.

Wohnliche Atmosphäre, Sicherheit im Treppenhaus oder beim nächtlichen Gang zur Toilette, Abschreckung von Einbrechern und Komfort in der Lichtbedienung durch Bewegungserkennung sind alle Vorteile, die mit Licht umgesetzt werden können.

Möchtest Du diesen Mehrwert für Dein Zuhause nutzen? Dann zeigen wir Dir ein paar mögliche Anwendungen auf.  

Das Schalten von aller Art von Leuchtentypen ist mit folgenden möglichen Anwendungen möglich.

  • Schalten von einer oder mehreren Stellen
  • Zentralschaltung z.B. Licht aus, Bügeleisen aus, Herd aus
  • Dimmen von einer oder mehreren Stellen
  • Treppenhausschaltung – Zeitverzögerte Ausschaltung
  • WC-Schaltung – Zeitverzögerte Ein- und Ausschaltung des Ventilators
  • Schalten von Verbrauchern über Zeitprogramme
  • Bewegungsabhängiges Schalten für Durchgangsbereich, Nebenräume und Außenbereiche
  • Tageslichtabhängiges Schalten von Beleuchtung durch Innen- und Außenlichtsensor unterstützt die Energieeinsparung
  • Durch Szenenschaltung werden mehrere geschaltete oder gedimmte Lichtgruppen durch einen Tastendruck in eine vordefinierte Position gebracht. Zudem können gleichzeitig andere Verbraucher oder Jalousien durch einen Tastendruck programmiert werden
  • Panikschaltung durch einen Taster, z.B. neben dem Bett. Wird er betätigt, schalten sich vordefinierte Leuchten zur Abschreckung des Eindringlings ein
  • Statusmeldung. Je nach Aktor können z.B. auf Tastsensoren, Display oder Visualisierung die Zustände der Verbraucher angezeigt werden

Melde Dich unkompliziert bei uns. Wir helfen Dir gerne weiter. Egal ob für Neubau, Modernisierung oder zum Nachrüsten.

WECHSELSPANNUNG ist das JUNG Format für Fachpartner zum Mithören: In vertrauensvollen Gesprächen diskutieren die Moderatoren Elmo Schwandke (Journalist) und Georg Pape (JUNG) mit Menschen aus der Elektrobranche. Hören Sie jede Woche eine neue spannende Folge und erfahren Sie mehr über die Menschen und die Themen, die sie bewegen. Der JUNG Branchenpodcast WECHSELSPANNUNG steht ab sofort kostenlos online bereit. Weitere Gesprächspartner werden auf der JUNG Website rechtzeitig angekündigt.

WECHSELSPANNUNG – Der Branchenpodcast | Podcast auf Spotify

Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden

Hermann Hesse


Hey, mein Name ist Daniel und ich bin seit 2015 hier im Unternehmen tätig. Seit dem 1. Januar 2022 bin ich Geschäftsführer und kümmere mich um zahlreiche Belange der Kunden und Mitarbeiter oder löse sonstige Problemchen.

Möchtest Du uns und Daniel kennenlernen?
Dann werde Kunde oder neues Teammitglied bei uns.

Aktuell suchen wir Elektriker I Elektroniker Gebäude- und Energietechnik mIwId.
Direkt melden und jeden Raum erleuchten. Keine Bewerbung, kein Lebenslauf, einfach nur ein nettes Gespräch.

Der Herbst steht vor der Tür und die Tage werden wieder kürzer, dunkler und kälter. Damit ändert sich auch das Wohnverhalten.
Die Beleuchtung wird früher eingeschaltet. Kerzen und warmes Licht verschönern den frühen Abend. Damit man dabei ungestört ist, werden die Jalousien früher heruntergefahren.

Wir können Euch ein individuelles Smart Home Erlebnis einrichten oder bestehende Smart Home Lösungen schnell und effizient an die neuen Bedingungen anpassen. In der dunklen Jahreszeit werden vermehrt Einbrüche angezeigt. Um sich davor zu schützen, gibt es bei uns verschiedene Umsetzungsmöglichkeiten. Denn gerade in den dunklen Jahreszeiten erweisen sich intelligente

Smart Home-Lösungen als überaus nützlich. Ob Beleuchtung, Einbruchschutz oder automatisierte Rollladensteuerung:
Die drei besten Smart Home-Tipps für die dunkle Jahreszeit – auch zum Nachrüsten!

Licht nur dann, wann es gebraucht wird und wann es gebraucht wird Sichtschutz und Energiesparen durch smarte Rollladensteuerung Einbruchschutz durch smarte Lösungen wie z.B. Anwesenheitssimulation, intelligente Fensterkontakte, Glasbruch-Sensoren, vernetzte Kameras uvm.
Melde Dich unkompliziert bei uns. Wir helfen Dir gerne weiter. Egal ob für Neubau, Modernisierung oder zum Nachrüsten.

Ein guter Plan heute, ist besser als ein perfekter Plan morgen

Hallo, mein Name ist Ulf und ich bin 51 Jahre alt. Ich bin seit dem 01.07.2022 als Projekt- und Teamleiter angestellt. Ich plane Gebäude-Automationen und Lichtkonzepte. Ich betreue Baustellen und arbeite eng mit meinen Kollegen

direkt vor Ort zusammen und freue mich auf die kommenden Herausforderungen. 

Möchtest Du uns und Ulf kennenlernen?
Dann werde Kunde oder neues Teammitglied bei uns.

Glasklare Töne und ein satter Bass – das ist das was Musikliebhaber wirklich für Ihr Zuhause wollen!

Wir bieten Euch eine komplette Beratung, wie ihr genau das in euren Zuhause bekommt. Revox ist eine Koryphäe in diesem Bereich und das wussten auch schon die Beatles.

Gegründet 1948 vom Schweizer Unternehmer Willi Studer war Revox erst nur auf die Herstellung Tonbandgeräte spezialisiert. Das Abbey Road Studio in London z. B. nutzte die Technik für die Aufnahme mehrere

Beatles Alben, aber auch aktuell schwören moderne Künstler wie Stefanie Heinzmann auf die bewährte Technik. In den 80iger / 90iger Jahren begann der Wandel im Unternehmen vom Produzenten der klassischen Tonbandtechnik zum modernen Musiksystemen.  Seit dem Jahr 2000 liegt der Schwerpunkt auf Multiroom- und Haussteuerungssystemen.

Optisch binden sich die Soundsysteme in klassischen Farben und Formen in jedes zuhause ein. Ob der unsichtbare „Invisible Lautsprecher“ in der Decke oder das sichtbare Soundsystem im Wohnzimmer – der Sound stimmt und die Optik überzeugt! Habt Ihr Interesse an einem individuellen Angebot, dann kontaktiert uns und wir vereinbaren einen Termin vor Ort oder bei uns im Smart Club!

Individuelle Problemlöser formen das stärkste Team

Wir begleiten unsere Kunden von der Planung bis zur finalen Installation. Für unsere Mitarbeiter bedeutet das attraktive Aufgaben zu erledigen und jeden Tag neue, einzigartige Kundenwünsche zu begegnen.
Bei uns wird jeder Mitarbeiter zum Experten des Rundum-Paketes. Jeder Kunde, aber auch jeder Mitarbeiter ist einmalig. Dementsprechend hat jeder einen individuellen Umgang verdient.
Heute möchten wir unseren Elektroniker Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik vorstellen.

Hey, ich bin Manfred und arbeite in der Leuchtmontage. Das bedeutet, dass ich Reparaturen aller Art durchführe. Insbesondere mache ich Hausbesuche und unterstütze unsere Kunden mit speziellen Leuchten. Meist sind diese Fälle kompliziert, doch durch meine Divise „nicht quatschen, sondern machen“ habe ich bisher jedes Problem gelöst.

Möchtest Du uns und Manni kennenlernen?
Dann werde Kunde oder neues Teammitglied bei uns.

Wetter im Wandel – Wetter und Wohnen professionell kombinieren

Der Klimawandel und unser Wetter werden unsere Zukunft beeinflussen. Um sich diesen neuen Gegebenheiten professionell anzupassen kann man mit Smart Home viel beeinflussen. Wetterstationen verfügen über verschiedene Sensoren. Zur Überwachung der Temperatur, der Luftfeuchtigkeit und häufig auch einen Sensor für die Windgeschwindigkeit.
Mit der Einbettung einer Wetterstation können neue automatisierte Smarthome Befehle in die Gebäudeautomation integriert werden. Eine mögliche Automation ist, dass z.B. Jalousien herunterfahren, sobald es in den jeweiligen Räumen wärmer als 24 Grad wird. Wird es hingegen im Winter zu kalt schaltet sich die Heizung z.B. bei weniger als 20 Grad automatisch an. Die smarten Wandthermostaten können nach

persönlichem Bedarf zeitlich passend eingestellt werden.
Beginnt es stark zu winden fahren geschlossene Jalousien automatisch hoch, um diese vor Schäden zu schützen. Es können gleichzeitig auch Markisen oder andere Beschattungen automatisiert werden.
Bei der Gartenbewässerung wird nur bei tatsächlichem Bedarf gewässert, was beim Wassereinsparen eine wichtige Rolle einnimmt. Der Rasenmäher-Roboter fährt erst seine Runden, wenn das aktuelle Wetter es zulässt.
Wir helfen Dir dabei diese Automationen nach Deinem Bedarf einzurichten, sodass Du in Zukunft zu jeder Zeit mit den passenden Befehlen nur den aktuell benötigten Bedarf effizient nutzt.

Den Begriff Smart Home verbinden viele Menschen mit hohen Kosten, dabei kannst Du mit smarter Beleuchtung, Bewegungsmeldern, Thermostaten und Steckdosen auf Dauer richtig Geld sparen. Smart Home Haushalte sparen durchschnittlich rund 15 Prozent an Strom- und Heizungskosten.
Auch mit Smart-Home-Steckdosen kann der Energieverbrauch stark reduziert werden. Die meisten Geräte verbrauchen weiterhin Strom, nachdem Du sie ausgeschaltet hast. Um die Stromverbindung von Computer, Fernseher, Drucker oder Kaffeemaschine komplett zu trennen, eignen sich intelligente Steckdosen. Diese können auch in Verbindung mit einer Zeitschaltung genutzt und so zum Beispiel über Nacht ausgeschaltet werden.

Ein weiteres Extra, das smarte Steckdosen bieten, ist das Entlarven von echten Energieabnehmern in Deiner Wohnung. Mit bestimmten Smart Home Apps kann nachvollzogen werden, welche Geräte besonders viel Strom verbrauchen und eventuell in Zukunft ersetzt werden sollten.
Bauen Sie in Ihrem Heimnetzwerk einen Bewegungsmelder ein. Das Licht wird nur angeschaltet, wenn sich eine Person in dem Sichtfeld aufhält. Ist die Person verschwunden, geht das Licht aus. Die Energie lässt sich noch effizienter sparen, wenn ein Bewegungsmelder zwischengeschaltet wird.

Wir richten Dir das passende Smart Home nach Deinen Wünschen ein.

Hitzewellen haben das Bewusstsein über die Folgen des Klimawandels in der Bevölkerung gestärkt: Wasserknappheit kann auch in Deutschland zum Problem werden. Wasser sparen ist eine wichtige Maßnahme, um als Privatperson sorgsam mit der Ressource Wasser umzugehen. Wir können Dir helfen Wasser einzusparen.

Wasser sparen beim Duschen durch Smart Home

Mit Hilfe von intelligenten Duschköpfen lässt sich unter der Dusche viel Wasser sparen. Hierbei gibt es vielfältige Möglichkeiten, beispielsweise smarte Wasserschläuche, deren Brause nur eine bestimmte Menge Wasser durch die Schläuche leitet. Zusätzlich ist in dieser Brause ein LED-Licht eingebaut. Dieses licht wechselt die Farben nach Dauer des Duschaufenthaltes. Bei Rot sollte der Wasserhahn möglichst schnell zugedreht werden.
Neben der intelligenten Brause gibt es einen Duschsensor. Dieser wird zwischen dem Duschkopf und der Temperatureinstellung befestigt. Der Bewegungssensor misst während der ganzen Zeit die Entfernung zum Verbraucher und regelt den Wasserzustrom. Kommt der Kopf nahe an den Sensor dran, bekommt der Verbraucher 100 Prozent Wasserdruck aus dem Duschkopf. Wird sich zur Seite bewegt, weil der Duschende gerade sich shampooniert, kommt nur noch 40 Prozent Wasserdruck aus dem Duschkopf.

Wasser sparen mit smarter Bewässerungstechnik
Kein stundenlanges Gießen mit der Handbrause mehr, stattdessen werden die Pflanzen und Rasenanlagen effektiv und Wasser sparend nach ihrem Bedarf über unterirdisch verlegte Wasserleitungen mit Feuchtigkeit versorgt.

Die meisten Beregnungssysteme sind mit einem Sensor* ausgestattet, der die Bodenfeuchtigkeit oder die Luftfeuchte misst. Die Sensoren sind direkt mit dem Computer oder der App verbunden und senden ihm ihre Messdaten. Wenn genügend natürliche Niederschläge gefallen sind, wird die Anlage ausgeschaltet.

Daneben gibt es auch sogenannte
Evapo-Transpirationssysteme (RP-ET-Systeme). Sie messen die Verdunstungsrate und die Lichtintensität und können zusammen mit zuvor eingegebenen Faktoren wie der Bodenbeschaffenheit und dem Wasserbedarf der Pflanzen die Beregnungsanlagen vollautomatisch dem jeweiligen Bedarf anpassen.

Dank intelligenter KNX (Smart Home) Heizungssteuerung bares Geld sparen.
Wäre es nicht viel praktischer, du hättest ein Haus, das all diese Spar-Einstellungen von selbst regelt? Dein geliebtes Heim in Deinen gewünschten Räumen automatisch vorwärmt und welches aktiv auf Wetterumschwünge reagiert?

Das alles machen KNX – Smart Home – Heizungssteuerungssysteme möglich!

Heizungssteuerung und Heizkörperthermostate gehören zu den weiteren wichtigen Smart Home Geräten im Haus. Hierbei geht es hauptsächlich um eine bequeme und effiziente Steuerung der Heizung. Die meisten Smart Home Heizkörper funktionieren durch programmierbare Thermostat Heizkörperregler. Diese bieten die Möglichkeit, die Heizung nach den eigenen Wünschen einzustellen, wodurch Heizzeiten festgelegt werden können. Wird ein Fenster geöffnet, wird das Heizen automatisch abgebrochen und sobald das Fenster geschlossen wird, schaltet sich die Heizung wieder ein.

Gesteuert wird das intelligente Thermostat mit Hilfe einer App und ist somit auch möglich, wenn Sie nicht zuhause sind. Wie viel Heizkosten Sie dabei einsparen, hängt von Ihrem Gebäude ab. Verbraucher, die in einem unsanierten Altbau leben, sparen dadurch bedeutend mehr als Bewohner eines modernen, energetischen Hauses. Für Besitzer eines Neubaus liegt der Vorteil von Smart Home Systemen ganz klar bei dem Faktor Sicherheit, Komfort und nicht zuletzt Nachhaltigkeit, da die Energieeffizienz ebenfalls gesteigert wird.

Ein Smart-Home-System sorgt nicht nur für mehr Komfort, sondern auch für Barrierefreiheit – und unterstützt so die Bewohner in ihrem Alltag fast unbemerkt. Laufen tägliche Routine-Aufgaben automatisch ab, können sich die Bewohner viele Bedienungsgriffe sparen. Ein vernetztes Zuhause kann somit den Komfort erhöhen, Energiekosten reduzieren und die Sicherheit verbessern!

Egal ob für einen Neubau, einer Sanierung oder für eine Bestandsimmobilie. Ob komplette Gebäude oder nur einzelne Räume. Vorteile sind bei allen Altersgruppen in allen Lebenslagen zu verzeichnen. Bei uns kannst Du Dir Deine individuellen Anforderungen nach einem Baukastenprinzip mit transparenten Kosten komplett aus einer Hand persönlich zusammenstellen.

10 gute Gründe smart zu werden für alle Menschen von jung bis alt 

Komfort
Rollläden, Licht, Heizung, Kameras, elektrische Geräte – mit einer Hausautomation lassen sich die verschiedenen Anwendungen im smarten Haus miteinander vernetzen und automatisieren. Einmal eingerichtet, müssen sich die Bewohner um nichts mehr kümmern, da die täglichen Routinen selbsttätig ablaufen.

Überall zu Hause sein
Durch die komfortable Bedienung haben die Nutzer jederzeit die volle Kontrolle über ihre Haustechnik, auch wenn sie nicht daheim sind. So kann von überall überprüft werden, ob alle Lichter ausgeschaltet und die Fenster geschlossen sind. Je nach Wettergegebenheiten Schließen oder Öffnen sich Markisen, Jalousien und Fenster.

Die Wahl haben
Für die Bedienung des smarten Zuhauses gibt es zahlreiche Möglichkeiten: Von unterwegs oder auch zu Hause beispielsweise per App über Smartphone und Tablet. Sind die Nutzer zuhause, können sie auch die Anwendungen per Wandtaster oder Zeitschaltuhr steuern oder noch bequemer mit einer Sprachsteuerung. Natürlich können auch komplexere individuelle Szenen im Smart Home hinterlegt werden – so läuft alles automatisch ab.

Sicherheit im Haus
Bewegungsmelder an zentralen Orten bringen automatisch Licht ins Dunkel und schützen zuverlässig vor Stolperfallen. Werden Funk-Rauchwarnmelder integriert, schlagen diese im Brandfall Alarm und schützen die Bewohner zuverlässig vor Rauch und Feuer, auch im Schlaf. Gleichzeitig senden sie ein Signal, das eine vorher festgelegte Szene auslöst und so wertvolle Minuten einspart: Die Beleuchtung schaltet sich dank smarter Lichter im kompletten Gebäude ein und die Rollläden fahren hoch und geben sofort lebenswichtige Fluchtwege frei. 

Einbruchschutz
Zufallsfunktion bei längerer Abwesenheit. Damit schaltet sich die Beleuchtung zu unterschiedlichen Zeiten ein und aus und die Rollläden setzen sich im Wochenrhythmus automatisch in Gang. Dadurch wirkt das Haus bewohnt und Einbrecher werden abgeschreckt. Für zusätzliche Sicherheit können HD-Kameras für innen und außen in das System integriert werden. Besonders praktisch ist auch eine Bewegungs- und Geräuscherkennung.

Energie sparen
Einer der wichtigsten Vorteile im Smart Home ist der Umweltschutz durch eine bessere Energieeffizienz. Mit einer Hausautomation lässt sich in Kombination mit einem Umweltsensor im Handumdrehen Energie sparen.

Barrieren abbauen
Automatisierte Rollläden beispielsweise, die sich ohne mühsames Ziehen am Gurt von ganz allein öffnen und schließen, erleichtern spätestens im Alter den Alltag ungemein. So haben die Bewohner beispielsweise auch von der Couch oder dem Bett aus alles unter Kontrolle. Ist das Sehvermögen eingeschränkt, kann auch die praktische Sprachsteuerung genutzt werden.

Unsere neue Generation
Hast Du frisch Nachwuchs bekommen und möchtest Dein Kind nicht aus den Augen lassen? Dann lass Dir eine Überwachungsfunktion als sogenanntes Babyphone installieren. Dann kannst Du, wenn Dein Kind schläft auch einmal ohne Babysitter zum Nachbarn ein Bierchen trinken gehen. Auch wenn das Kind noch nicht Lesen und Schreiben kann, kann es das Smart Home intuitiv mit der Sprachsteuerung bedienen. Außerdem bieten gewisse Sprachsteuerungen Unterstützung bei den Hausaufgaben. Gibt es vorzeitig Hitzefrei so kann das Kind mit einer Gesichtserkennung an der Haustür ungeplant auch schon früher nach Hause kommen.

Den Wert der Immobilie steigern
Wer sein Zuhause mit smarter Technik ausstattet, profitiert von hohem Wohnkomfort und steigert den Wert seines Eigenheimes.

Förderungen
100 Prozent Wohnkomfort genießen, nur einen Teil bezahlen – wer sich für eine Hausautomation entscheidet, wird vom mit Förderungen unterstützt.
 

Du bist Elektriker, Elektro- und Lichtplaner oder Netzwerktechniker und arbeitest in Hamminkeln-Marienthal oder Umgebung?
Jeden Tag schleppst Du Dich mühsam zur Arbeit, da Du bereits weißt, welche Standardaufgaben dort auf Dich warten? In Deinem Arbeitsalltag fehlen Dir reizvolle Herausforderungen?
MEA LUX bietet Dir genau das – keinen Standard! Einzelner Leuchten, komplette Lichtkonzepte oder individuelle Smart Home Systeme, alles ist dabei! Begleite also unsere Kunden von der Planung bis zur finalen Installation. Das bedeutet, dass Du von der groben Organisation, über die Durchführung bis hin zur filigranen Endarbeit mit unseren Kunden zusammenarbeitest.

Der Markt der Elektrobranche ändert sich stetig, doch da wir bei MEA LUX in gemischten Teams mit unterschiedlichen Mitarbeitern arbeiten, meistern wir jede Herausforderung. Wir verstehen uns super und sind neugierig auf neue Methoden und Systeme. So reagieren wir auf Kundenbedürfnisse flexibel und erhellen jeden Raum

Unkompliziert melden und direkt Team erleuchten!

Stromfresser gibt es in jedem Haushalt. Aber wie kommt man denen auf die Spur und wie kann man den Stromverbrauch reduzieren? Smart Home ist in diesem Fall definitiv eine Lösung, aber wie so oft muss man erst einmal investieren um zu sparen.

Intelligente Steckdosen lassen sich zwischen Steckdose und elektrischen Gerät einstecken. Diese intelligenten Steckdosen, die inzwischen von vielen Herstellern angeboten werden, lassen sich einfach installieren bzw. ins hauseigene Netz bringen und kommen meist mit einer App, in der man neben den Schaltzeiten auch den Stromverbrauch der einzelnen eingebundenen Geräte überwachen kann. So kann man schnell Stromfresser erkennen und ersetzen. Über Bewegungsmelder kann man z.B. das Flur- oder Garagenlicht steuern.

Bleibt es sonst gern mal die ganze Nacht an, weil der letzte es vergessen hat auszumachen, erkennt es der Bewegungsmelder und schaltet das Licht nach kurzer Zeit aus.

Smarte Lichtschalter, wie z.B. den Sentido von Basalte kann man im Smart Home so programmieren, dass man mit einem Tastendruck das komplette Erdgeschoss oder eben auch nur bestimmte Bereiche auf Standby oder komplett aus stellt. Dies hat den Vorteil, dass nicht unbemerkt eine Lampe die ganze Nacht brennt oder die elektrischen Geräte wie TV oder Konsole unnötig Strom im Stand-By ziehen.

Ihr wollt auch bei Euch zu Hause Strom sparen und wisst nicht, wo ihr anfangen sollt? Kontaktiert uns und wir sehen uns das zusammen an und erstellen einen optimierten Smart Home Plan für Euer zuhause!

Tatsächlich ist Basalte aber noch so viel mehr!

https://www.basalte.be/de

Die Marke Basalte kommt aus Belgien. Dort werden die Produkte designt und auch von Hand gefertigt – sorgfältig, engagiert und garantiert mit Liebe, wie die Firma selbst auf der Homepage schreibt. Innovation in Design und Technologie haben sich die Belgier auf die Fahne geschrieben und setzen dies auch erfolgreich um.

Mit der Basalte Home App lassen sich die Lichtszenen mühelos über Handy, Tablet oder z.B. Ellie, das elegante Touch Panel von Basalte, im ganzen Haus steuern.

Die intelligenten Schalter, deren Namen von großen Namen wie Chopin oder Fibonacci inspiriert sind, lassen sich mit Lichtszenen, schlicht An / Aus oder auch speziell hinterlegten Funktionen programmieren. Auch Lauflichter, Steckdosen und Bewegungsmelder gehören zum Produktumfang und komplettieren das Designpaket für das intelligente Zuhause.

Mit Deseo – dem intelligenten Thermostat lassen sich nicht nur das Raumklima überwachen, sondern auch die intuitive Bedienung von Licht und Musik mit wenigen Brührungen auf

dem Panel steuern. Der Auro Sensor ist ein kleiner Bewegungssensor, der auch Raumtemperatur und Helligkeitswerte übermitteln kann. Die Produkte von Basalte gibt es in verschiedenen optischen Ausführungen. Neben den klassischen weißen und schwarzen Oberflächen bietet Basalte dem Kunden auch Oberflächen in z.B. schwarzem Leder, gebürstetes Nickel und Messing oder auch Gunmetal. Alle Oberflächen haben jedoch eines gemeinsam – die Haptik ist einmalig und fühlt sich immer sehr hochwertig an.

Das moderne Großraumbüro. Kleine enge Büros und laute lärmige übervölkerte Großraumbüros sind Schnee von gestern. Viele modernen und mitarbeiterorientierten Firmen setzen heutzutage auf das Open-Space-Konzept.

Auch bei Mea Lux wird das Konzept seit über einem Jahr erfolgreich umgesetzt und gelebt. Fixe PCs mit eingestaubtem Zubehör gibt es hier nicht. Jeder Mitarbeiter bekommt bei Eintritt in die Firma einen Laptop, Headset und Maus als Minimalausstattung. Schreibtische stehen im großen Büroraum einzeln oder in Zweiergruppen ausgestattet mit Curved Monitoren, Tastatur und Docking Station für den Laptop.

Der Mitarbeiter entscheidet sich morgens für seinen Platz. Diesen reserviert er mit einem persönlich angefertigten BOBBLEHEAD. Egal ob an dem regulären Schreibtisch, am großen Besprechungstisch oder auch Draußen in der Sonne. Das WLAN funktioniert und die cloudbasierte Arbeitsoberfläche macht das flexible Arbeiten und den Datenaustausch untereinander einfach.

Leise Musik läuft im Hintergrund, steuerbar über das zentrale Smart Home Display. Darüber sind auch die Lichtszenen je nach Arbeitsbereich und die Temperaturen steuerbar. Ziel ist es das Arbeitsumfeld so angenehm wie möglich für den Mitarbeiter zu gestalten. Zur Ablenkung in den Pausen oder nach Feierabend steht zentral der Billardtisch im Raum und auch eine Dartscheibe hat Ihren Platz an der Wand gefunden.

Wenn man denkt, dass wäre nur was für Männer – auch die Frauen im Unternehmen nehmen gerne mal den Billardqueue in die Hand und spielen eine Runde, um den Kopf freizubekommen.

Qualität bedeutet der Kunde kommt zurück nicht die Ware.

Es freut uns sehr Sandra Brandenburg präsentieren zu können.
Sie ist zuständig für Backoffice und Controlling.

Hallo, wir sind Dennis Krumme und Daniel Benning, die Geschäftsführer von Mea Lux Smart Home Electro. In persönlichen Gesprächen hören wir unseren Kunden aufmerksam zu und philosophieren über Licht- und Farbkonzepte. Denn wir sind neugierig und nehmen gerne neue Ideen auf. Mit dieser Neugier finden wir die Wünsche unseres Kunden heraus und realisieren sie gemeinsam mit unserem leistungsstarken Team. So entwickeln wir individuelle Smart Home Systeme, die sich den Gewohnheiten unserer Kunden anpassen. Da wir wissen, dass wir nicht alles können, sind wir froh, die richtigen Mitarbeiter gefunden zu haben. Auch du kannst unser Team bereichern, indem du deine Stärke gezielt einsetzt.

Hey, mein Name ist Dennis. Zusammen mit meiner Frau und meinem Kind genieße ich täglich die gemeinsamen Mahlzeiten. Um meinen Kopf nach der Arbeit freizubekommen, liebe ich es ausgiebige Wanderrouten zu gehen. Dort an der frischen Luft und der Ruhe schalte ich komplett ab. Doch ich mag es auch actionreich, deshalb fahren wir regelmäßig in den Skiurlaub und auch die täglichen Billardturniere mit Daniel dürfen nicht fehlen.

Hey, ich bin Daniel. Ich bin Vater von drei Kindern und ebenfalls verheiratet. Da unsere Familie aufgeschlossen und neugierig ist, campen wir gerne mit unserem Wohnwagen in der freien Natur. Außerdem powere ich mich gerne beim Volleyballspielen oder Radfahren aus, um den Alltag hinter mir zu lassen. Und – so wie Dennis – fiebere auch ich täglich unserem Feierabend-Billard entgegen.

Nun ist es an der Zeit!

Kennst Du uns schon?
Falls nicht schau Dir unsere neue Website an. Diese ist jetzt so smart wie wir es sind. Überzeuge Dich selbst!

www.mea-lux.de

Melde Dich direkt bei uns und erleuchte jeden Raum!

Team MEA LUX wir helfen Dir dabei!

Entlastung im Alltag l Steigerung der Energieeffizienz l Altersgerechter Wohnkomfort I Sicherheit